Aktionen

11.02.2015
„Stark-und-fair“ für gewaltfreie Kommunikation

Auch in diesem Jahr machen wir uns wieder stark für gewaltfreie Kommunikation. Wie können Kinder lernen Konflikte selbständig, friedvoll und nachhaltig zu lösen? Mit unserer Unterstützung und den kompetenten Mitarbeitern vom temprament-team wurden die Schüler der Grundschule Laaber an die gewaltfreie Konfliktlösung herangeführt und ihre Fähigkeiten zur Selbstbehauptung gefördert. Auch die Lehrer waren begeistert von den praktischen Anregungen für den Schulalltag und freuten sich mit Rektorin Karin Alkofer über diese gelungene Projekt.

17.04.2015
Selbsbehauptungskurs Stark-und-Fair

Auch 2015 unterstützen wir wieder den Selbstbehauptungskurs "Stark-und-Fair". In unterschiedlichen Übungen lernten die Kinder in der Grundschule Obertraubling, sich selbstbewusst zu behaupten. Den Kindern hat es so gut gefallen, dass es zum Dank noch ein tolles Bild gab.

02. und 03.04.2014
Selbstbehauptungskurs "Stark-und-Fair"

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass Kinder selbstbewusst für sich einstehen können. Darum unterstützten wir den Selbstbehauptungskurs "Stark-und-Fair".

Bei diesem Kurs konnten Kinder üben, wie sie ihre persönlichen Stärken selbstbewusst und angemessen einsetzen, sich in Kampfesspielen gegenseitig mit Respekt begegnen und Konfliktsituationen gewaltfrei bewältigt.

Hier berichten die Kinder, was ihnen besonderen Spaß gemacht hat und welche neuen Alltagsstrategien sie für sich entdecken konnten: 

Schüler einer Kombiklasse 1 und 2

"Die Kampfspiele waren toll, da hat man die Power rauslassen können. Rausfallen war nicht schlimm, weil das Kämpfen Spaß gemacht hat und weil Grenzen (Regeln) da waren."

"Den Gartenzaun braucht man, wenn die Schwester oder der Bruder etwas wollen. Da muss man STOPP rufen. Bei mir hat es schon funktioniert."

"Ich habe beim Spiel „anlocken/stoppen“ gelernt, dass man sich mit den Augen verständigen kann."

"Ich hab mich gefreut, dass ich beim Rückenschieben gewonnen hab. Ich habe gemerkt, dass ich auch stark bin, nicht nur meine große Schwester."

"Ich habe gelernt, dass ich wegrennen kann, wenn jemand Streit sucht oder Ärger machen will."

"Für mich ist die Alarmanlage wichtig, dann renne ich weg."

Jungen 4. Klasse

"Ich habe gelernt dass ich mich steuern kann und immer ruhig bleibe."

"… Wir haben unsere Grenzen erfahren."

"Mir hat das Training gebracht: Dass ich jetzt den inneren Schiedsrichter gefunden haben und ich jetzt fairer bin."

Mädchen 4. Klasse

"Der „Oskar“ hat mir mehr Mut gemacht."

"Der Länderkampf hat mich stärker gemacht."

"Mir hat geholfen, dass ich mit meinem Bruder besser umgehen kann."

"Der Gartenzaun hilft mir."

"Mir hat es gut gefallen, denn wir haben wie man sich verteidigt und die Spiele haben mir auch sehr gut gefallen! Vor allem der Länderkampf und das Zugspiel. Dabei habe ich gelernt, zusammenzuhalten."

"Für mich war es sehr wichtig, dass ich gelernt habe, wie ich zukünftig mit meinen Problemen umgehen muss. Wir haben mit viel Spaß gelernt, wie es am besten ist, sich im Notfall zu verhalten und was man besser nicht tun sollte."

"… Was ich noch sagen will ist: ich bin stärker geworden."

"Ich fand toll…dass uns A. gezeigt hat, dass man sich … auch mit Schreiwörtern wehren kann. Und ich hab gelernt, dass ich mit den Mädchen eine Gruppe bilde, wenn Jungs andere Mädchen ärgern."

"… Dass man sich mit Schreiwörtern, Körpersprache, Mimik und Gestik verteidigt wusste ich nicht. Ich fand vor allem gut, dass wir die Situationen besprochen haben, die wir oft haben."

 

 

Blindes Vertrauen in unsere Arbeit

Kinder- und Jugendarbeit ist uns ein Herzensanliegen.

Für unsere Unternehmungen holen wir uns ausschließlich pädagogisch, psychologisch und fach-sportlich ausgebildete bzw. geschulte Trainer mit ins Boot.
Sie sind nicht nur mit Herz dabei, sie bringen dazu noch ihren großen Erfahrungsschatz im Umgang mit Kindern ein.

Wir fördern insbesondere auch Kinder mit leichter geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung. Diese können zusammen mit anderen Kindern und Jugendlichen an besonders für Sie geeigneten Aktivitäten teilnehmen.

Durch den verantwortungsvollen und umsichtigen Umgang mit den Kindern und die langjährige Erfahrung der Trainer sind die Kinder in sicheren Händen.

Die Kinder werden zu Aktivitäten animiert, anstatt passiv zu konsumieren. Dabei steht das Prinzip der Freiwilligkeit ganz oben - jeder Teilnehmer kann jederzeit auch mal „Nein“ sagen.

20.08.2013
Floßbauaktion für das Sonderpädagogische
Förderzentrum Regensburg

Aus unserem Topf der Spendengeldern, konnten wir für das Sonderpädagogische Förderzentrum Regensburg an der Bajuwarenstraße eine Floßbauaktion für die Klasse 5/6, finanzieren. Dafür bedankte sich die Klasse mit selbstgemalten Bildern und Fotos.

20.08.2013
Kindergarten Hals sagt Danke!

09.06.2011:
Selbstbehauptungstraining für Mädchen
mit dem BBZ Regensburg

30.06.2011:
Naturerlebnistag mit dem BBZ Regensburg

08.07.2011:
Sozialtraining zur Erweiterung der Teamfähigkeit /
Floßbau mit dem AAA Regensburg